Die Betreuung unserer Patienten erfolgt auf exzellenter wissenschaftlicher Basis unter Beachtung der Individualität

Corona Verhaltensregeln in unserer Praxis

Der allgemeine Infektionsschutz wird in unserer Praxis hochgehalten. Wir bitten Sie daher, die bekannten Infektionsschutzmaßnahmen einzuhalten

Wenn Sie an Fieber, Husten oder Luftnot leiden oder direkten Kontakt mit einem sicher am Coronavirus (SARS-CoV-2) erkrankten Menschen hatten, betreten Sie dann bitte nicht die Praxis sondern melden Sie sich sofort telefonisch bei uns unter den Ihnen bekannten Telefonnummern!

Desinfizieren Sie sich bitte gründlich Ihre Hände beim Betreten und Verlassen der Praxis. Desinfektionsspender und/oder Handseife stehen in unserer Praxis ausreichend für Sie zur Verfügung!

Halten Sie bitte den Sicherheitsabstand zu anderen Patienten und unseren Mitarbeitern von mindestens 1,5 m ein!

Der Zutritt zur Praxis ist derzeit nur Patienten erlaubt, nicht Ihrer Begleitpersonen. Ebenso müssen Ihre Taxifahrer draußen auf Sie warten! Wir bitten Sie, sich immer zuerst an der Rezeption der Onkologie zu melden!

Betreten Sie bitte unsere Räumlichkeiten nur mit einen geeigneten Munds-Nasen-Schutz!

Die Hautaufgabe unserer Praxis ist es, die Betreuung und Versorgung unserer Patienten sicherzustellen! Die zentrale Aufgabe möchten wir auch in der Krisen-Situation gewährleisten. Wir evaluieren jeden Tag die aktuelle Lage und stehen in engem Kontakt zu den örtlichen Gesundheitsbehörden.

Daher bitten wir und Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Vielen Dank!!

Ihr Praxisteam der Onkologie UnterEms

Für weitere verlässliche corona Daten, folgen Sie bitte diesem Link: https://www.patienten-information.de/kurzinformationen/coronavirus

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen dem Arzt, seinem Team und dem Patienten sowie ein gut ineinander greifendes Netzwerk aus  Fachärzten, regionalen Krankenhäusern, Selbsthilfegruppen und Pflegediensten sind für uns die wichtigsten Voraussetzungen für die Bewältigung einer Krebserkrankung. Neben den medizinischen Herausforderungen von Krebserkrankungen in Diagnostik und Therapie haben wir ein Konzept erstellt, das den Patienten, seine Bedürfnisse, Wünsche und Ängste in den Mittelpunkt stellt. Detailliert erklären wir dem Patienten und dessen Angehörigen die ambulante Grundversorgung. Das Ziel ist es, dem Patienten während der Erkrankung individuell zu stärken und im bestmöglichen Fall die Krebserkrankung zu heilen.

Besonders berücksichtigt wird dabei die soziale und psychologische Lage, in der sich unsere Patienten befinden. Es liegt uns daher sehr am Herzen den Patienten zu ermuntern, dass Leben in seiner Vielfältigkeit aktiv zu erleben und dies für sich und das Wohlbefinden bestmöglich zu nutzen.

Herzliche Grüße aus Ostfriesland

Dr. Lothar Müller
  Carsten Janßen

und das Praxisteam

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Neuigkeiten

18. Juni 2020

UPDATE: 13. Logabirumer Spendenlauf

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen.Es ist davon auszugehen, dass der Spendenlauf in der bisherigen Form aufgrund der Corona-Pandemie auch im Juli nicht möglich sein wird und […]
10. März 2020

OZ Artikel: Telefonaktion

Wie man Darmkrebs in Schach halten kann GESUNDHEIT OZ-Telefonaktion mit vier Experten zur Früherkennung und Behandlung der Krankheit LEER – Zum 19. Mal steht der März […]
4. März 2020

Telefonaktion rund um das Thema Darmkrebs

Experten des Darmzentrums am Borromäus Hospital Leer beantworten am 11. März am OZ-Telefon Ihre Fragen Leer, 27. Februar 2020 Über Prävention und Behandlung von Darmkrebs informieren […]